Artikelformat

Von kleinen Schritten, Meilensteinen und Quantensprüngen…

Ende August war es wieder soweit: die internationale TAB-Konferenz in Denver, Colorado, stand auf der Agenda. Hier treffen sich einmal jährlich die TAB-Moderatoren und Coaches aus der ganzen Welt zum aktiven Austausch und persönlicher Weiterbildung: USA, Kanada, UK, Neuseeland, Australien, Irland und natürlich wir aus Deutschland, verstärkt von Ralf Mathiesen aus Berlin.Der transatlantische Jetlag ist beim Flug in den Tag hinein kaum spürbar – ein Vorteil angesichts des straffen Programms, das vor uns lag. Ebenfalls immer wieder gern (weil hier zu selten) gesehen: die Sonne! Temperaturen um die 30 Grad, kaum Luftfeuchtigkeit, strahlend blauer Himmel…

International Conference Denver

Aber: wir waren nicht zum Vergnügen dort, sondern zum Arbeiten. Interessante, lehrreiche und spannende Dinge standen auf der prall gefüllten Agenda: Meetings zur Qualitätssicherung und -verbesserung, Best-Practice-Workshops, interessante Vorträge, Moderatoren-Board-Meetings, ebenso stringent und effektiv wie die unsrigen (“Practice what you preach”…), sowie viele weitere Fortbildungsprogramme und Fachvorträge. Kleine, manchmal auch große, aber immer wichtige Schritte in der fachlichen Weiterentwicklung eines jeden TAB-Moderators, von denen auch – und vor allem! – unsere Boardmitglieder profitieren sollen.

Ebenso wichtig ist uns der persönliche Austausch mit unseren internationalen Kollegen. Es gibt nichts besseres, um den eigenen Horizont zu erweitern, Erfahrungen auszutauschen und neue Ideen zu teilen.

Zu den diesjährigen Meilensteinen gehörte sicher die komplette Überarbeitung unseres SBL (Strategic Business Leadership / Strategische Unternehmensführung)-Tools. Eine neues Design, eine differenziertere Benutzeroberfläche und erweiterte Funktionen machen Lust, mit den Mitgliedern meines Boards in die strategische Planung für 2015 zu gehen. Ich werde das Tool in Kürze noch etwas genauer vorstellen.

KonferenzDas Highlight in diesem Jahr war jedoch – ohne wenn und aber – die Präsentation des neuen Markenauftritts von TAB. Als Mitglied des internationalen Marketing Advisory Boards (kurz: MAB) weiß ich, wie viel an Arbeit, Kreativität, strategischen Diskussionen (oft kontrovers, aber immer konstruktiv) und Herzblut dort eingeflossen ist. Mein persönlicher Dank gilt hierbei Dave Scarola, dem Marketing-Direktor von TAB, der diesen Prozess sensibel, professionell und zielgerichtet moderiert und gesteuert hat.

International Conference PresentationBasierend auf einer umfassenden Schärfung unserer Marktpositionierung und Nutzenkommunikation präsentierten Dave und Andy Jacobs (Chef der ausführenden Werbeagentur Linx aus New York) das neue Logo, den (noch) amerikanischen Slogan, die neue zentrale Website (State of the Art, ehrlich!) und die Websites für die regionalen TAB-Moderatoren. Ich muss als altgedienter Werbeagentur-Mann wirklich sagen: das ist ein echter Quantensprung in der Markt- und Markenkommunikation von TAB! Wir werden das alles so schnell wie möglich in Deutschland adaptieren.

Zurück ging´s dann in die umgekehrte Richtung – mit vorprogrammiertem Jetlag. Der manifestierte sich am übernächsten Tag im Boardmeeting in Gestalt einer von mir gestellten Nachfrage, bei der ich auf einmal völlig den Faden verlor und am Ende keiner (inklusive mir) verstanden hatte, was ich eigentlich fragen wollte. Danke, liebe Kollegen, dass Ihr es mit Verständnis und Humor genommen habt. Auch das ist TAB!

Autor: Thomas Grutzeck

2 Kommentare

  1. Thorsten Windus-Dörr

    30/09/2014 @ 14:27

    Schöner Bericht. Solche Sachen bitte mehr! Wann bekommen wir denn etwas zu sehen bezüglich neuem Markenauftritt?

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.