Artikelformat

Buchempfehlung “Die 5 Dysfunktionen eines Teams” von Patrick Lencioni

Image courtesy of stockimages at FreeDigitalPhotos.net

Image courtesy of stockimages at FreeDigitalPhotos.net

Funktioniert Ihr Führungsteam?

„Nicht die Finanzen. Nicht die Strategie. Nicht die Technik. Es bleibt die Teamarbeit, die den größten Wettbewerbsvorsprung verschafft, sowohl aufgrund ihrer Schlagkraft als auch aufgrund ihrer Seltenheit.“[Titel: S.9]

Für wen geschrieben?

Alle Inhaber und Geschäftsführer, die die Schlagkraft ihres Führungsteams verbessern wollen.
Oder müssen.

Der Nutzen?

Bessere (wirtschaftliche) Ergebnisse durch bessere Kommunikation, mehr Vertrauen, eine förderliche Streitkultur, ein Mehr an „Wir“. „Ein Modell, das sich wunderbar übertragen lässt.“
[Management-Journal, 28.10.14]

Das Team?

Schon kleinere Unternehmen haben neben Ihnen, dem „Chef“ (Inhaber / Geschäftsführer), mindestens eine weitere Führungskraft. Größere Unternehmen eine Vielzahl. Manchmal sind es – bedingt durch die Verteilung der Gesellschafts­anteile – auch mehrere Inhaber / Geschäftsführende Gesellschafter. Sind Sie mit dem Zusammenspiel in der Führung des Unternehmens zufrieden?

Die Anlässe?

Sind Sie z.B. unzufrieden damit, wie schleppend Ihre Projekte vorankommen, dass Termine nicht gehalten, dass wichtige Kunden nicht bedient, dass Ziele nicht erreicht werden? Und dass sich all dies – und vieles mehr – auf Ihre wirtschaftliche Situation auswirkt bzw. schon ausgewirkt hat. Was tun?

Persönlichkeiten!

Gründe für diese Situation liegen häufig (auch) in der Persönlichkeit und den individuellen Motiven der Beteiligten. TAB® setzt hier auf die  bewährten Insights MDI® Persönlichkeitsprofile. Diese liefern eine Einschätzung unter­schiedlicher Persönlichkeitstypen sowie deren Verhaltensweisen. [dazu mehr an anderer Stelle]. Ein guter Ausgangspunkt. Mit diesem Wissen entsteht größere Sicherheit für Ihr Handeln. Was tun?

Die Störungen in der Zusammenarbeit

Lencioni entwickelt, dass die nicht zufriedenstellende, eventuell schon kritische Situation eines Unternehmens auf Störungen („Dysfunktionen“) in der Zusammenarbeit des Führungsteams zurückgeführt werden kann.

Die fünf Störungen sind grundlegend, aber einfach. Und bearbeitbar:
1. Fehlendes Vertrauen [Titel: S.157 ff.]
2. Scheu vor Konflikten [S.163 ff.]
3. Fehlendes Engagement [S.167 ff.]
4. Scheu vor Verantwortung [S.172 ff.]
5. Fehlende Ergebnis-Orientierung [S. 175 ff.].
Lencioni beschreibt einen nachvollziehbaren Prozess, wie diese Störungen überwunden werden können. Wenn die Diagnose zutrifft, setzen Sie einen solchen Prozess in Ihrem Unternehmen auf. Das ist zu tun!

WILEY VCH WEINHEIM GERMANY

P. M. Lencioni: Die 5 Dysfunktionen eines Teams, 2014 Wiley 978-3-527-50799-3

So liest sich das Buch

Für den entschlossenen Neuling erzählt Lencioni am Beispiel eines fiktiven Unternehmens eine „Fabel“, die den mühseligen [Teil III: = Schwerstarbeit], aber letztlich sehr erfolgreichen Prozess aus­führ­licher beschreibt. Verhalten und Interaktion der fiktiven Figuren in diesem Prozess lassen aus den fünf eher abstrakten Dysfunktionen bekannte und alltägliche Situationen entstehen, die wohl jeder Leser in der einen oder anderen Form schon einmal erlebt hat.

Für den erfahrenen Leser, der andere Modelle kennt und schon ahnt, welche Aspekte sich hinter den fünf Überschriften versammeln, für den gibt es A. eine ca. 30-seitige Beschreibung des Modells, B. Begriffsdefinitionen (z.B. „… Vertrauen [bedeutet] die sichere Gewissheit, dass die Absichten der Teamkollegen gut sind und kein Grund zu Vorsicht und Zurückhaltung besteht.“[S.157] „ Es geht nicht um „..Friede, Freude, Eierkuchen..“ [S.157])und C. zahlreiche Arbeitshinweise.

Die praktische Umsetzung

Sicher können Sie den beschriebenen Prozess selbst treiben. Aber mal ehrlich – ist das Ihre Kernkompetenz? Es kostet Sie zwar weniger, als wenn Sie einen Externen mit ins Boot holen. Die Kosten sind aber nur eine Seite der Medaille. Wer unterstützt Sie dabei, mehr über sich zu lernen, um „es“ in Zukunft besser zu machen? Wer hält Ihnen den Spiegel vor? Wer begleitet Sie in den kritischen Phasen des Prozesses? Sie investieren viel eigene Zeit und viel Zeit Ihrer Kollegen. Eine schlechte Investition, wenn es dann nicht funktioniert.

Ein TAB® Unternehmerboard kann Ihnen helfen, diese Fragen für sich zu beantworten und praktikable Wege zur Umsetzung zu entwickeln. Dies ist übrigens auch ein typisches Thema für Ihre persönliche Coachingstunde mit Ihrem TAB®-Moderator.

Lencioni, Patrick M.: Die 5 Dysfunktionen eines Teams, Weinheim 2014, gebunden, 19,99 €;
überraschend auch als Manga für 19.90 € (Tb)

Autor: Christopher M.CooperTAB® Rhein-Sieg

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.